Keine Kommentare

Irgendjemand sagte einmal: “Nehmt mir alles, aber nicht den Geschmack von guten Speisen“ und wir wollen diesem wahren Statement nicht widersprechen. Es ist tatsächlich so, die sizilianische Küche hält sich an gutes Essen, kennt die Wirkung sowohl natürlicher als auch nahrhafter Speisen. Dieses Stück Erde hat das Glück von 3 Vulkanen geliebt zu werden die ein Mikroklima erzeugen das für die Landwirtschaft einzigartig ist. Und somit ist eine Tomate nicht nur einfach eine Tomate…
Auch auf den äolischen Inseln haben wir dieses Glück und deswegen auch besondere und einzigartige Produkte.
Unser kleiner Leitpfad enthält 3 Vorschläge was unserer Meinung nach während ihres Urlaubs auf Lipari keinesfalls fehlen sollte.

#1 Malvasia und Passito (Trockenbeerenauslese)

Jenseits des sehr typischen sizilianischen Limoncello sollten sie bei einem Aufenthalt auf Lipari keinesfalls versäumen ein Essen auch einmal mit dem exquisiten Malvasia zu beenden. Eine Rebsorte die sowohl zum Wein produzieren verwendet wird als auch zur Herstellung von Likör oder Branntwein. Der Malvasia aus Lipari ist ein Wein DOC dessen Produktion nur auf unserem Archipel zugelassen ist.
Seine besonders erlesene Form, der Passito hat eine kräftige bernsteinartige Farbe, ist von intensivem Geschmack und fast sämig am Gaumen.
Typisch zusammen sind Malvasia und Cannolo, wirklich ein ausgefallener aber sehr leckerer kleiner Imbiss.

#2 Kapern und „Cucunci“

Kapern und Cucunci sind die Kinder der gleichen herrlichen Pflanze. Kapern sind die noch geschlossenen Knospen der Blüte, werden sie nicht gepflückt und öffnen sich entwickeln sich aus dem Hauptstempel der wunderbaren Blüten die Früchte zu Cucunci.
Kapern werden mit der Hand gepflückt und in Salz konserviert müssen also vor Gebrauch in Wasser gespült werden. Das Einsalzen erfolgt ausschließlich mit Meersalz. Auf Salina, wo die überwiegende Menge der Kapern angebaut wird, produziert man 2 Qualitätennocello und nocellaro – die während des Einsalzens nicht weich werden.

#3 Gemüse und Fisch für jeden Geschmack

Nutzen sie unseren einfachen aber ehrlich gemeinten Rat während ihres Aufenthalts in Villa Sea Rose auch einmal einzukaufen und zu Hause zu kochen. Mit den regionalen Produkten wird selbst für den Feinschmecker eine banale Caprese zum Hochgenuss, ganz zu schweigen von einem feinen Fisch vom Grill, vielleicht nur mit einem Spritzer Zitrone und Rosmarin aus unserem Garten.
Die Restaurants bieten viele Möglichkeiten aber die Ruhe einer häuslichen Mahlzeit am Meeresstrand wäre eine kleine Alternativerfahrung auf die sie bald nicht mehr verzichten möchten.